imgur-image.jpg

Time for your children and yourself

Parenthood - enjoy time together with your children!

Meine „Elternzeit“ habe ich in Kalabrien verbracht. Nur mit dem feinen Unterschied, dass ich da schon nach Italien ausgewandert war und italienische Eltern von dem wunderbaren „Phänomen“ der Elternzeit nur träumen können.

 

Kaum ausgewandert, war ich auch schon schwanger und so sind unsere beiden Töchter am Meer geboren und groß geworden. Da die Umgebung dort so schön ist, der Rhythmus des Lebens so anders, kommt es mir immer ein wenig so vor, als hätte ich trotz Arbeit Elternzeit gehabt.

 

In Kalabrien lebt man mit den Jahreszeiten. Im Frühling bereitet man den Sommer vor, im Sommer arbeiten die Kalabresen wie die meisten Süditaliener ohne Unterlass, den Herbst kann man schon wieder ein wenig durchatmen und der Winter gehört der Familie. Die Wintermonate sind eine Zeit, die sich so anfühlt, wie ich mir den Winterschlaf mancher Tiere vorstelle – Erholung, Zeit, Auftanken. Unsere Töchter sind im Januar und Februar geboren. Im Winterschlaf sozusagen. Wir hatten Zeit und das war wunderschönElternzeit, Familienzeit!

Bambini!

Meine Ferienhausvermittlung habe ich begonnen, da war ich bereits mit unserer großen Tochter schwanger und irgendwie sind beide Töchter immer so nebenbei „mitgelaufen“, vielleicht auch, weil Kinder in Süditalien überall mit hinkönnenund wohl auch, weil Ferienhausvermieten nicht nur ein Bürojob ist, sondern viel Recherche vor Ort. 


Kinder gehören in Süditalien dazu, egal zu welcher Uhrzeit. Sie werden geliebt, verwöhnt, geherzt und angelacht. Oft sieht man Kinder im Restaurant der Großfamilie noch spätabends spielen, oder im Kinderwagen schlafend liegen, während der Rest der Familie noch am Arbeiten ist. Es stört niemanden, wenn Kinder weinen, schreien oder auch mal alles durcheinanderbringen. Es ist einfach so. 

 

Hochsaison ist in Kalabrien im Juli und August. Aber selbst in diesen beiden Monaten könnt Ihr die Massen meiden, findet Ihr schöne leere Buchten und Strände, kleine Lokale auf dem Land, wo Ihr authentisch essen könnt. In Kalabrien ist es rund um das Jahr schön, Ihr müsst nur wissen, wo, wie, wann, was.

imgur-image.jpg

Verbringt Eure Elternzeit in Kalabrien! Die Stiefelspitze erwartet Euch mit wunderschöner Landschaft, Traumstränden, Kultur und Kulinarik. Selbst im Winter – solange Ihr eine Unterkunft habt, die gut beheizbar ist, könnt Ihr wunderbare Tage am Meer, in kleinen Städtchen oder in der Natur verbringen. Wir haben jedes Jahr bis in den Dezember hinein gebadet. Natürlich nicht täglich, aber in den Wintermonaten kann es in der Sonne noch richtig warm werden und das Meer ist vom Sommer bis in den Dezember hinein mit erfrischenden Nordseetemperaturen herrlich für eine kurzes Bad. Einige schlaue alte Kalabresen sieht man das ganze Jahr baden zur Stärkung ihrer Gesundheit. Ihr könnt Meeresluft schnuppern, am Strand picknicken, am Lungomarespazieren gehen, wandern oder in eine der wenigen offenen Trattorien einkehren, auf Märkten frisch gepflücktes Obst und Gemüse einkaufen, Einheimische kennenlernen. Zeit genießen für Euch und mit Eurem Kind! Was gibt es Schöneres?! Nebenbei ein bisschen Italienisch lernen, natürlich viel gutes Essen, ausschlafen, nichts tun, Bücher lesen. 


La Dolce vita Italiana in der Elternzeit!